Eilmeldung

Eilmeldung

Sports United: Eis-Sprint und Roller Games

Sie lesen gerade:

Sports United: Eis-Sprint und Roller Games

Schriftgrösse Aa Aa

Hallo und herzlich willkommen zu “Sports United”, unserer wöchentlichen Sendung aus der Welt des Sports. Werfen wir einen Blick auf unser Programm für diese Woche: Wir sind zu Gast in Winterberg, wir schauen auf die Zukunft des Rollschuhsports und wir beschäftigen uns mit der Kunst des Kendo

Die weltweit besten Bob und Skeleton Athleten treffen sich in Winterberg, nach der Pause aufgrund der Olympischen Winterspiele in Sotschi. Die ersten Entscheidungen sind bereits gefallen. Wir schauen wer die besten Nerven hatte und sich eine Medaille sichern konnte.

Bob-Pilotin Elana Meyers Taylor hat mit vier souveränen Läufen und dreimal Bestzeit auf der Bahn im Sauerland die Weltmeisterschaft gewonnen. Die US-amerikanische Gesamt-Weltcup-Siegerin und ihre Anschieberin Cherelle Garrett sicherten sich damit den ersten WM-Titel für die USA in der Geschichte des Frauen-Bobs. Hervorragende Zweite wurde Pilotin Anja Schneiderheinze aus Erfurt, vor Cathleen Martini aus Oberbärenburg. Francesco Friedrich hat bei der Bob-WM in Winterberg seinen WM-Titel im Zweier verteidigt. Gemeinsam mit Anschieber Thorsten Margis fuhr der Oberbärenburger bei der Heim-WM in Winterberg in zu Gold. Mit über einer Sekunde Vorsprung holte er sich den Titel zum zweiten Mal in Folge. Damit ist Friedrich der jüngste Titelverteidiger, den es bisher gab. Silber gewann überraschend der Stuttgarter Johannes Lochner, zeitgleich mit dem großen Favoriten aus Lettland, Oskars Melbardis.

Astana ist Gastgeber der 46. Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft.
Blitzschnelle Männer und Frauen kämpften an zwei Tagen um die Medaillen im Eispalast Alau. Wir sind zu Besuch in der kasachischen Hauptstadt.

Die deutschen Eisschnellläufer haben die Sprint-WM im kasachischen Astana ohne Medaillenerfolg beendet. Bei den Damen beendete Judith Hesse die WM auf dem zehnten Rang. Die 32-Jährige aus Erfurt verfehlte nach je zwei Rennen über 500 Meter und 1.000 Meter die erhoffte Top-6-Platzierung vor allem aufgrund der durchwachsenen Leistung auf der längeren Strecke. Bei den Frauen ging der Titel an die Amerikanerin Brittany Bowe, die Heather Richardson und Karolina Erbanova aus Tschechien auf die Plätze verwies. Der Deutsche Hoffnungsträger Nico Ihle wurde im zweiten 500-m-Lauf nach einem Fehlstart disqualifiziert und verspielte alle Chancen auf das Podest. Damit verpasste der Chemnitzer die Möglichkeit, als erster deutscher Eisschnellläufer seit 24 Jahren Edelmetall bei einer Sprint-WM zu erkämpfen. Samuel Schwarz wurde Neunter. Nach seinem schwachen zweiten 500 Meter-Lauf konte er auch über 1.000 Meter nicht mehr aufholen. Den Titel sicherte sich der Russe Pawel Kulischnikow,

Der moderne Fünfkampf besteht aus fünf Disziplinen: Schwimmen, Pistolenschießen, Degenfechten, Springreiten und Querfeldein-Lauf. Die Weltcup-Saison 2015 hat in den USA begonnen und die Atheleten gehen an ihre physichen und psychischen Grenzen

Der Moderne Fünfkampf wurde vom „Vater der olympischen Spiele der Neuzeit“, Baron Pierre de Coubertin, entwickelt und ist seit 1912 olympische Sportart. Vom Athleten wird eine enorme Vielseitigkeit: Spritzigkeit, Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit, Sensibilität und mentale Stärke gefordert. In seinem ersten Weltcup gelang Matthias Sandten auf Anhieb ein Top-10-Resultat. Der amtierende Deutsche Meister erwischte beim Finale in Sarasota einen hervorragenden Tag und sorgte mit Platz 10 für das beste Ergebnis des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf seit gut zwei Jahren. Lena Schöneborn kam auf Rang 5 Platz 1 ging an Samantha Murray aus Großbritannien

Wenn in einer Sportart eine Weltmeisterschaft veranstaltet wird, ist das nicht nur für die Teilnehmer sondern auch für die Fans etwas ganz besonderes. Nun ist es mal wieder soweit. 2017 findet die erste Weltmeisterschaft im Rollschuhsport statt. Hier ein erster Ausblick auf das Event.

Barcelona richtet im Jahr 2017 die ersten World Roller Games aus. Damit setzen sich die Spanier gegen Mitbewerber Peru durch.
Grundidee der World Roller Games ist es, die Weltmeisterschaften der verschiedenen Rollsportarten zu vereinen und in einem gemeinsamen Grossevent zu präsentieren. Dazu gehören unter anderem Rollkunstlauf, Skatebord.und Rollhockey, Für den Rollhockeysport ist Barcelona der ideale Standort. Mit dem Palau Blaugrana verfügt die Stadt über ein hervorragendes Stadion. Zudem ist die Sportart in der Region Katalonien fest etabliert. Die Veranstalter hoffen durch die Zusammenlegung der verschiedenen Rollsportarten auf eine bessere Vermarktung und eine Steigerung des Bekanntheitsgrades. Für die Aktiven und Fans des Rollschuhsports ist die WM in Barcelona auf jedenfall ein besonderes Ereignis.

Die Wurzeln unserer nächsten Sportart reichen zurück bis in die Zeit der Samurai. Es ist sowohl ein Sport als auch eine Form der Kunst. Es vereint Körper und Geist. Die Rede ist vom Kendo.“Inside Sport” wirft einen Blick auf den “Weg des Schwertes”.

Kendo ist eine moderne Art des ursprünglichen japanischen Schwertkampfs, wie ihn Samurai lernten und lebten. Kendo verfolgt dabei nicht nur die Techniken und Taktiken des Schwertkampfs, sondern auch die geistige Ausbildung des Menschen. Die Übenden sollen durch Kendo vor allem Charakterfestigkeit, Entschlossenheit und moralische Stärke erlangen. In Japan wird Kendo intensiv betrieben. Neben Sumo und Baseball ist es wohl eine der beliebtesten Sportarten überhaupt. Die Schutzausrüstung besteht aus einem Kopfschutz, einem Schutz für Hände und Unterarme, einem Rumpfschutz und dem Lendenschutz. Im Wettkampf ist es das Ziel, mit dem Shinai eine der vier festgelegten Trefferzonen Kopf, Unterarme, Rumpf oder Kehle zu treffen. Beim Kendo ist der 8. Dan der höchste durch eine Prüfung zu erlangende Grad. Diese Prüfung wird zweimal pro Jahr im Frühjahr und Herbst in Japan abgehalten. Allerdings bestehen weniger als 1 % der Teilnehmer.

Vom “Weg des Schwertes” zum” Weg des Schlittens.” Zum Abschluss unseres Programms verzichten wir auf Motoren und spannen die Hunde vor den Schlitten. Wir sind im südwesten Deutschlands in Bernau, bei der Schlittenhunde Weltmeisterschaft.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und wir sehen uns hoffentlich wieder in der nächsten Woche zu “Sports United”.