Eilmeldung

Eilmeldung

Fahrradfahren in Brüssel – ein Internethit

Mehr als 100.000 Mal ist ein Video, in dem zwei Brüsseler die Unzulänglichkeiten der Radwege in der belgischen Hauptstadt aufzeigen, angeklickt worden.

Sie lesen gerade:

Fahrradfahren in Brüssel – ein Internethit

Schriftgrösse Aa Aa

Fahrradfahren in Brüssel kann so lustig sein – wenn man nicht selbst in Brüssel Fahrrad fährt. Mehr als 100.000 Mal wurde das Video, in dem zwei Brüsseler die Unzulänglichkeiten der Radwege in der belgischen Hauptstadt aufzeigen, bereits angeklickt.

“Ich glaube, die Radwege sehen so aus, weil sie nicht von Radfahrern geplant wurden. Sie wurden einfach von Bürokraten geplant, die eine Linie auf einem Plan zeichnen. Und wenn da ein Baum steht, nun den haben sie vielleicht nicht gesehen. Sie führen einfach Befehle aus”, klagt Bastien de Zutter, der Co-Autor des Videos.

Um das Fahrradfahren in Brüssel angenehmer zu machen, haben Aktivisten eine interaktive Website eingerichtet. Auf Velodossier können sich Radfahrer eine GoPro-Kamera ausleihen und Probleme filmen. Die Filme werden dann hochgeladen und Problemstellen auf einem Stadtplan verlinkt. 7.000 Euro Crowdfunding haben die Entwickler erhalten.

Brüssels Stadtplaner geben zu, dass Radfahren in Brüssel nicht einfach sei. Die Stadt, so sagen sie, sei halt traditionell autofahrerorientiert.