Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA-Wahl: Kandidat van Praag verspricht Transparenz

Könnte es doch noch zur Aufklärung um mögliche Korruptionsfälle rund um die WM-Vergaben 2018 und 2022 an Russland und Katar kommen? Dafür spricht

Sie lesen gerade:

FIFA-Wahl: Kandidat van Praag verspricht Transparenz

Schriftgrösse Aa Aa

Könnte es doch noch zur Aufklärung um mögliche Korruptionsfälle rund um die WM-Vergaben 2018 und 2022 an Russland und Katar kommen? Dafür spricht sich der FIFA-Präsidentschaftskandidat Michael von Praag aus.

Bisher wurden Teile des Untersuchungsberichtes des Ex-FIFA-Chefermittlers Michael Garcia zu möglichen Korruptionsfällen nicht veröffentlicht. Die FIFA begründete die Entscheidung mit rechtlichen Problemen, die entstehen könnten.

Doch Kandidat van Praag verspricht: “Ich würde natürlich sicherstellen, dass keine Namen in dem Bericht auftauchen, aber als Erstes würde ich den Bericht Garcias veröffentlichen, zuerst einmal für die FIFA-Mitglieder, weil die ja Mitglieder sind und aus erster Hand erfahren sollten, was vorgefallen ist.”

Der 67-jährige Niederländer tritt bei der Wahl Ende Mai gegen Präsident Joseph Blatter an, der eine fünfte Amtszeit anstrebt. Außerdem stellen sich der frühere Weltfußballer Luis Figo und der jordanische Prinz Ali bin Al-Hussein zur Wahl.