Eilmeldung

Eilmeldung

ITB: Dies und das aus aller Welt

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Trotz internationaler Krisen steuert die Tourismusbranche ein weiteres Rekordjahr an. “Alles spricht

Sie lesen gerade:

ITB: Dies und das aus aller Welt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Trotz internationaler Krisen steuert die Tourismusbranche ein weiteres Rekordjahr an. “Alles spricht dafür, dass 2015 wieder ein exzellentes Reisejahr wird”, so der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft, Michael Frenzel auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin.

Astrid Zand, ITB:

“Letztes Jahr hatten wir hier mehr als sechs Milliarden Euro Umsatz. Dieses Jahr hoffen wir mit neuen Speed Dates zwischen Käufern und Verkäufern auf erheblich mehr. Das soll das Geschäft unserer Aussteller kräftig ankurbeln.”

Mehr als 10,000 Aussteller aus 186 Ländern hoffen auf Reise- und Abenteuerlustige mit gestärkter Kaufkraft.

Datuk Dr. Ong Hong Peng, Ministerium für Tourismus und Kultur, Malaysia:

“Der Tourismus ist der zweitgrößte Devisenbringer in Malaysia. Im vergangenen Jahr konnten wir 27,4 Millionen Touristen anlocken.”

Die Kapverden, eine Inselgruppe vor der Westküste Afrikas, hatten erst mal bei den Reiseprofis Erfolg.

Nuno Miguel Martins, Vorstand Kapverden Investimentos:

“Wir konnten einen wichtigen Vertrag an Land ziehen. Hilton kommt auf die Kapverden. Das wird den Tourismus aufteilen in eine Phase vor und nach Hilton. Markennamen in dieser Größenordnung ziehen immer andere nach.”

Gegen den Tanz aus Sri Lanka hat auch Sirtaki seine Chance: Das pleitebedrohte Griechenland rechnet mit deutlich mehr Urlaubsgästen in diesem Jahr. “Für 2015 sind die Vorbuchungen besonders ermutigend”, so die stellvertretende Wirtschaftsministerin für Tourismus, Elena Kountoura.

Sebastian Saam, euronews:

“Auf der ITB kommt alles zusammen, was in der globalen Tourismus-Industrie Rand und Namen hat. Während die Aussteller in den ersten Tagen versuchen, Top-Einkäufer zu überzeugen, öffnet die Messe die Pforten am Wochenende für die Berliner, die hier in wenigern Stunden die Welt erkunden.”