Eilmeldung

Eilmeldung

Weltsicherheitsrat verurteilt Einsatz von Giftgas im syrischen Bürgerkrieg

Vierzehn der fünfzehn Ratsmitglieder stimmten zu, sogar Syriens Verbündeter Russland: Nur Venezuela enthielt sich. Wer das Giftgas eingesetzt hat, bleibt aber offen.

Sie lesen gerade:

Weltsicherheitsrat verurteilt Einsatz von Giftgas im syrischen Bürgerkrieg

Schriftgrösse Aa Aa

Der Weltsicherheitsrat hat den Einsatz von Giftgas im syrischen Bürgerkrieg verurteilt.

In der Entschließung heißt es, der Gebrauch von Chlorgas und anderen Chemiewaffen verstoße gegen Völkerrecht.

Sie droht Maßnahmen entsprechend der UNO-Charta an, wenn das erneut vorkomme.

Vierzehn der fünfzehn Ratsmitglieder stimmten zu, sogar Syriens Verbündeter Russland: Nur Venezuela enthielt sich.

Wer das Giftgas eingesetzt hat, bleibt aber offen.

Für die USA ist jedoch klar, dass die entsprechenden Angriffe von den syrischen Machthabern verübt wurden.

Syriens Regierung bestreitet seit jeher diesen Vorwurf: Der UNO-Botschafter spricht auch hier wieder von einer großen Lüge.

Internationale Beobachter fanden heraus, dass im syrischen Bürgerkrieg mehrmals Giftgas eingesetzt wurde.

Regierung und Aufständische beschuldigen sich aber gegenseitig.

2013 trat Syrien der Chemiewaffenkonvention bei und stimmte zu, dass seine Chemiewaffen vernichtet werden.