Eilmeldung

Eilmeldung

Anti-IS-Allianz bombardiert von ISIS kontrollierte Raffinerie in Syrien

Bei einem Luftangriff der Anti-IS-Allianz auf eine von den Extremisten der Terrormiliz "Islamischen Staat" kontrollierte Raffinerie im syrischen Tel Abyad an der Grenze zur Türkei sollen 30 Menschen g

Sie lesen gerade:

Anti-IS-Allianz bombardiert von ISIS kontrollierte Raffinerie in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Luftangriff der Anti-IS-Allianz auf eine von den Extremisten der Terrormiliz “Islamischer Staat” kontrollierte Raffinerie im syrischen Tel Abyad an der Grenze zur Türkei sollen 30 Menschen getötet worden sein, darunter ISIS-Kämpfer und Mitarbeiter der Raffinerie.

Die USA und ihre Verbündeten greifen ISIS seit mehreren Monaten in Syrien und im Irak aus der Luft an- und auch auf dem Boden geht der Kampf in Syrien gegen die Terrormiliz “Islamischen Staat” unvermindert weiter. Kurdischen Einheiten lieferten sich in mehreren Provinzen heftige Kämpfe mit den Extremisten.

Die Terrormiliz kontrolliert in Syrien und im Irak je rund ein Drittel der Landesfläche.

Im Irak konnten die irakischen Streitkräfte einen militärischen Erfolg verbuchen. Unterstützt von schiitischen Milizen haben sie einen Vorort der Stadt Tikrit eingenommen.

Seit einer Woche setzen die irakischen Streitkräfte die Terrormiliz “Islamischer Staat” mit einer Großoffensive auf das rund 170 Kilometer nördlich von Bagdad gelegene Tikrit unter Druck. Die Stadt ist seit Juni vergangenen Jahres in der Hand der Extremisten.

Die irakische Regierung hat für ihre Offensive nach eigenen Angaben rund 30 000 Mann mobilisiert, neben der Armee vor allem Kämpfer schiitischer Milizen.

Die Sunnitenmiliz IS versucht unterdessen, die Offensive vor allem mit Selbstmordattentätern und Hunderten von Sprengfallen aufzuhalten.