Eilmeldung

Eilmeldung

Paris staunt über drehende Derwische und Insektenfrauen

Sie lesen gerade:

Paris staunt über drehende Derwische und Insektenfrauen

Schriftgrösse Aa Aa

Lang, schlank und beinah elektrisch wirkten die Entwürfe des Belgiers Raf Simons für Dior. Auf der Paris Fashion Week zeigte der Edelschneider eine

Lang, schlank und beinah elektrisch wirkten die Entwürfe des Belgiers Raf Simons für Dior. Auf der Paris Fashion Week zeigte der Edelschneider eine Kollektion, die das Beste aus den 50er bis 70er Jahren zusammenbrachte. Glitzernde Oberflächen, enge, strenge Schnitte mit viel Sex-Appeal. Animalisch und urban ist die Dior-Frau in der kommenden Herbst-Winter-Saison, superweiblich, aber auch maskulin.

Issey Miyake

Drehende Derwische sorgten bei Issey Miyake für starke optische Effekte. Das Modehaus spielt in der kommenden Saison mit geometrischen Formen und Farbkontrasten.

Designer Yoshiyuki Miyamae hat im Reich der Insekten abgeschaut und imitiert den Kaleidoskopeffekt ihrer Flügel.

Lila, Blau, Grün und Pink lautete die Farbmischung, die sich auf dem glänzenden Laufsteg in Paris vortrefflich widerspiegelte.

Kenzo

Bei Kenzo erwartet die Fashionfans in der kommenden Saison eine Art Schutzanzug mit Signalfarben. Weite Ponchos mit Kapuzen sollen die Kenzo-Frau trocken durch den urbanen Dschungel bringen.

Warme Wollmäntel und Capes schützen vor frostigen Temperaturen.

Wohlige Sicherheit lautete das Motto des Designer-Duos der Marke, Carol Lim und Humberto Leon.

Mugler

Nichts für Frostbeulen ist die neue Kollektion der Marke Mugler. Dort ist das kleine knappe Lederkleid tonangebend. Mit frechen Locheffekten und asymmetrischen Schnitten.

Knappe Rocksäume will der aus Georgien stammende Kreativdesigner des Hauses David Koma sehen. Futuristische Glitzereffekte und radikale Schwarz-Weiß-Kontraste.

Manish Arora

Eine bunte Mischung aus Fantasy, Ethnoschmuck und Science-Fiction servierte der indische Designstar Manish Arora mit einer Kollektion für fürstliche Kriegerinnen und Amazonen.

Angeblich war die Fernseh-Serie “Game of Thrones” Inspirationsquelle für die verspielte Patchwork-Kollektion.