Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Apple Watch Gold: Eine Uhr wie ein Auto


wirtschaft

Apple Watch Gold: Eine Uhr wie ein Auto

Irgendwo muss das viele Zentralbankgeld ja hin:
Bis zu 18.000 Euro kostet eine goldene Apple-Uhr, Einstiegspreis 11.000 Euro. Als Apple-Chef Tim Cook in San Francisco die Luxus-Variante der Apple Watch ankündigte, ging ein Raunen durch den Saal. Der atemberaubende Preis war das Gesprächsthema des Abends.

Offene Frage: Schweizer Uhren können auch viele tausend Euro kosten – aber das sind oft langlebige Präzisionswerkzeuge, die bei guter Pflege von Generation zu Generation weitergegeben werden können. Eine Smartwatch hingegen ist absehbar nach nur wenigen Jahren obsolet. Wird es also für das Geld am Ende eine Upgrade-Option geben?

Mit einem Preis ab 399 Euro ist selbst die Sport-Ausführung noch teurer als viele Smartwatches der Konkurrenz.

Bringen hier ausgefeiltere Bedienung und ungewöhnliche Funktionen den Unterschied?
Zum Beispiel die Kommunikation zwischen zwei Watch-Nutzern: Apple-Manager Kevin Lynch malte mit dem Finger ein Katzengesicht auf dem Watch-Display, das zeitgleich auf einer anderen Uhr auftauchte. Er zeigte, wie man seinen Herzschlag an einen Partner übertragen oder mit dem Finger Klopfzeichen senden kann. Die Uhr kann Anrufe annehmen, Hotelzimmer und Garagentüren öffnen und Einkäufe bezahlen.

Tim Cook: “Die Apple Watch ist das persönlichste Gerät, das wir je gemacht haben. Sie ist nicht nur bei Ihnen. Sie ist an Ihnen.”

Marktbeobachter erwarten in 12 Monaten 20 Millionen verkaufte Apple Watches, etwa die Investmentbank Morgan Stanley.

su mit dpa

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

wirtschaft

Viele vermissen russische Touristen - die vermissen ihr Reisebudget