Eilmeldung

Eilmeldung

Myanmar: Protest gegen Bildungsreform in Letpadan eskaliert

Studenten, die auf einem Protestmarsch gegen eine Bildungsreform in Myanmar aufgehalten wurden, sind in der Stadt Letpadan gewaltsam mit der Polizei

Sie lesen gerade:

Myanmar: Protest gegen Bildungsreform in Letpadan eskaliert

Schriftgrösse Aa Aa

Studenten, die auf einem Protestmarsch gegen eine Bildungsreform in Myanmar aufgehalten wurden, sind in der Stadt Letpadan gewaltsam mit der Polizei zusammengestoßen. Berichten der Nachrichtenagentur AP zufolge versperrte eine Menschenkette aus mehreren Hundert Polizisten den studentischen Protestlern den Weg. Als die Demonstranten versuchten, die Blockade zu stürmen, gingen die Beamten mit Schlagstöcken gegen sie vor.

Die Studenten waren aus Protest gegen die Bildungsreform im Januar vom nördlich gelegenen Mandalay aus gestartet. Auf dem Weg nach Rangun wurden sie in Letpadan von der Polizei aufgehalten. Die Blockade dauerte seit etwa einer Woche an.

Laut AP wurden mehrere Protestler verhaften. Einige Demonstranten sollen sich in ein Kloster geflüchtet haben. Die Studenten kritisieren die Bildungsreform als zu zentralistisch, sie fordern mehr Freiheiten für Universitäten und Studierendenwerke.