Eilmeldung

Eilmeldung

Veruntreut die Front National EU-Gelder?

Die rechtsextreme französische Partei Front National wird verdächtigt, finanzielle Mittel der EU zu veruntreuen. Nach Angaben des Europaparlaments

Sie lesen gerade:

Veruntreut die Front National EU-Gelder?

Schriftgrösse Aa Aa

Die rechtsextreme französische Partei Front National wird verdächtigt, finanzielle Mittel der EU zu veruntreuen. Nach Angaben des Europaparlaments könnte die Partei EU-Geld für Assistenten von Europaabgeordneten beziehen, obwohl diese möglicherweise für die Front National in Frankreich arbeiten. Parlamentspräsident Martin Schulz sprach von großen Summen. Es müsse geklärt werden, für wen die Assistenten arbeiteten. Das Europaparlament schaltete die Antibetrugsbehörde der EU ein.

Meinung

Es muss geklärt werden, für wen die Assistenten der Front-National-Europaabgeordneten wirklich arbeiten

Die Front National ist mit 22 Abgeordneten im Parlament vertreten, darunter mit der Parteivorsitzenden Marine Le Pen. Diese verbreitete über Twitter, Schulz habe seinem sozialistischen Freund, dem französischen Ministerpräsidenten Manuel Valls einen Gefallen tun wollen. Zudem kündigte Le Pen an, gegen Schulz Anzeige wegen falscher Anschuldigung erstatten zu wollen. Im vergangenen Herbst geriet die Front National wegen eines Millionenkredits einer russischen Bank in die Schlagzeilen. Le Pen gab zu, neun Millionen Euro erhalten zu haben. Dabei dürfte es sich um die erste Tranche gehandelt haben.