Eilmeldung

Eilmeldung

Plagiatsprozess um "Blurred Lines": Millionenstrafe für Robin Thicke und Pharrell Williams

Ein kalifornisches Gericht hat die Pop-Stars Pharrell Williams und Robin Thicke zu einer Millionenstrafe verurteilt. Ihr Song Blurred Lines sei bei

Sie lesen gerade:

Plagiatsprozess um "Blurred Lines": Millionenstrafe für Robin Thicke und Pharrell Williams

Schriftgrösse Aa Aa

Ein kalifornisches Gericht hat die Pop-Stars Pharrell Williams und Robin Thicke zu einer Millionenstrafe verurteilt. Ihr Song Blurred Lines sei bei Marvin Gaye abgekupfert. Die beiden Songwriter müssen der Familie des 1984 gestorbenen Soul-Sängers wegen Copyright-

Meinung

Marvins Geist ist sehr stark, er hat uns alle auf die eine oder andere Art berührt, mit seiner Musik und auf andere Weise.

Verletzung mehr als 7,3 Millionen Dollar (etwa 6,8 Millionen Euro)
zahlen.

“Das war nicht leicht. Nicht einfach, aber wir hatten Menschen um uns herum, besonders unsere Anwälte, die uns unterstützten. Außerdem ist Marvins Geist sehr stark, er hat uns alle auf die eine oder andere Art berührt, mit seiner Musik und auf andere Weise. Er findet auch nach all den Jahren, die er fort ist, immer noch seine Wege. Heute hat er zu der Jury gesprochen”, so Janis Hunter, die Ex-Frau von Marvin Gaye.

Mit seiner Entscheidung hatte das Gericht Gayes’ Kindern Recht gegeben, die angegeben hatten, dass Teile von “Blurred Lines” dem Song “Got to Give It Up” von Gaye aus dem Jahr 1977 zu sehr ähnelt.

Während des Prozesses war bekannt geworden, dass “Blurred
Lines” den Musikern und den beteiligten Plattenfirmen über 16
Millionen Dollar eingebracht haben soll. Die Gaye-Erben hatten
ursprünglich eine Entschädigung von mehr als 25 Millionen Dollar
gefordert.