Eilmeldung

Eilmeldung

Erst Monate später: Polizeichef Fergusons tritt zurück

Im August vergangenen Jahres wurde der Teenager Michael Brown in Ferguson von einem weißen Polizisten erschossen. Jetzt ist der Polizeichef der

Sie lesen gerade:

Erst Monate später: Polizeichef Fergusons tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Im August vergangenen Jahres wurde der Teenager Michael Brown in Ferguson von einem weißen Polizisten erschossen. Jetzt ist der Polizeichef der Stadt, Tom Jackson, zurückgetreten. Ein Schritt, den viele schon nach dem Tod Browns gefordert hatten.

In Richtung der Eltern Browns sagte Jackson: “Der Verlust Ihres Sohnes tut mir ehrlich leid. Es tut mir auch leid, dass es so lange dauerte, Michael von der Straße zu bergen. In der Zeit, die es dauerte, haben die Ermittler aber wichtige Arbeit getan um Beweise zu sichern und sich ein Bild davon zu verschaffen, was passiert ist. Aber es dauerte dennoch zu lange und das tut mir wirklich leid.”

Browns Tod löste landesweite Empörung aus, in Ferguson kam es zu Unruhen. Die Polizei ging mit Gewalt gegen die Demonstranten vor, wodurch Polizeichef Jackson zusätzlich in die Kritik geriet. Einen Rücktritt lehnte er aber ab. Browns Tod und ähnliche Fälle haben in den USA eine erneute Debatte um Rassismus und Polizeigewalt ausgelöst.