Eilmeldung

Eilmeldung

Ferguson: Zwei Polizisten angeschossen

In Ferguson, im US-Bundesstaat Missouri, sind zwei Polizisten angeschossen worden. Das melden örtliche Medien. Die Schüsse fielen offenbar vor der

Sie lesen gerade:

Ferguson: Zwei Polizisten angeschossen

Schriftgrösse Aa Aa

In Ferguson, im US-Bundesstaat Missouri, sind zwei Polizisten angeschossen worden. Das melden örtliche Medien. Die Schüsse fielen offenbar vor der Polizeiwache des Ortes, wo sich Demonstranten versammelt hatten. Zeugen berichten, die Schüsse seien wahrscheinlich nicht aus Reihen der Demonstranten abgefeuert worden. Ein Krankenhaus bestätigte, es seien zwei Personen mit Schusswunden eingeliefert worden. Die Polizei teilte bei einem Kurznachrichtendienst mit, dass zwei Beamte angeschossen worden seien:

Die örtliche Zeitung St. Louis Post-Dispatch meldet in Berufung auf einen Polizisten, die beiden Angeschossenen seien nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Polizist wurde im Gesicht, der andere an der Schulter getroffen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls sollen sich laut St. Louis Post-Dispatch rund 75 Demonstranten vor dem Polizeigebäude aufgehalten haben. Nach den Schüssen sei Panik ausgebrochen.

Gestern war der Polizeichef von Ferguson, Thomas Jackson, von seinem Amt zurückgetreten. Jackson war nach dem Tod des Jugendlichen Michael Brown in die Kritik geraten. Der 18 Jahre alte Brown war im vergangenen August in Ferguson von einem Polizisten erschossen worden. Der Fall hatte in zahlreichen Städten der USA wütende Proteste und Unruhen ausgelöst. Ein Bericht des Justizministeriums warf den Behörden in Ferguson jüngst eine rassistische Haltung vor.