Eilmeldung

Eilmeldung

Schwenk in der Syrien-Politik: USA bereit zu Gesprächen mit Assad

Die USA sind zu Gesprächen mit dem syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad bereit, um eine politische Lösung zur Beendigung des Bürgerkriegs in dem

Sie lesen gerade:

Schwenk in der Syrien-Politik: USA bereit zu Gesprächen mit Assad

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA sind zu Gesprächen mit dem syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad bereit, um eine politische Lösung zur Beendigung des Bürgerkriegs in dem Land zu finden.

Das sagte US-Außenminister John Kerry in einem Fernsehinterview. Demnach prüfen Washington und anderer Regierung derzeit Wege, um Assad zu Verhandlungen über einen politischen Übergang zu bewegen.

“Es gibt keine militärische Lösung, nur eine politische”, so Kerry. “Aber um das Assad-Regime zu Verhandlungen zu bewegen, werden wir ihm klar machen müssen, dass wir alle zu einer politischen Lösung entschlossen sind und so seine Einschätzung des Verhandlungsweges ändern.”

Washingtons lang gehegter Ansicht nach hat Assad eigentlich jede Legitimität verloren. Das offzielle Gesprächsangebot der USA stärkt nun die Position des Präsidenten im internationalen Umfeld. Ein Grund für den neuen Akzent dürfte das Erstarken der IS-Miliz sein. Der gemeinsame Feind scheint zu einer leichten Annäherung der beiden Regierungen geführt zu haben.

Einen inoffiziellen Kontakt der USA zu Assad gibt es unbestätigten Aussagen verschiedener Quellen zufolge schon lange. Auch mit Vertretern der Aufständischen führte die syrische Regierung bereits Gespräche – zuletzt im Januar in Moskau. Die größte auch vom Westen unterstützte syrische Oppositionsgruppe blieb dem Treffen aber fern.