Eilmeldung

Eilmeldung

Drei verschossene Elfmeter werfen Bayer Leverkusen aus der Champions League

Mit einem 3:2 im Elfmeterschießen hat sich Atletico Madrid gegen Bayer Leverkusen durchgesetzt und das Viertelfinale der Champions League erreicht

Sie lesen gerade:

Drei verschossene Elfmeter werfen Bayer Leverkusen aus der Champions League

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem 3:2 im Elfmeterschießen hat sich Atletico Madrid gegen Bayer Leverkusen durchgesetzt und das Viertelfinale der Champions League erreicht. Leverkusen kämpfte sich mit einem 0:1 in die Verlängerung. Atletico war in der 27. Minute mit einem Tor von Mario Suarez in Führung gegangen und hatte die 1:0-Hinspielniederlage in Leverkusen wettgemacht. Doch trotz Überlegenheit gelang es den Madrilenen nicht, in der regulären Spielzeit den Viertelfinaleinzug sicher zu machen.

Der FC Arsenal war nah dran am Wunder von Monaco. Letztendlich war die 1:3-Hinspielniederlage aber eine zu hohe Hypothek. Erstmals seit 2004 zog der AS Monaco wieder in das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Die Monegassen verloren zwar zu Hause mit 0:2, doch die drei Auswärtstore in London beim 3:1-Erfolg gegen die Gunners reichten zum Weiterkommen.

Arsenal verhielt sich in der Anfangsphase überraschend passiv. Doch nach 20 Minuten übernahmen sie das Spiel. Olivier Giroud sorgte in der 36. Minute für die Arsenal-Führung und Aaron Ramsey in der 79. Minute den Endstand. Doch mit viel Einsatz verhinderte Monaco das dritte Gegentor, das zum Ausscheiden geführt hätte.