Eilmeldung

Eilmeldung

China Mobile macht Verluste für die nächste Generation

Sie lesen gerade:

China Mobile macht Verluste für die nächste Generation

Schriftgrösse Aa Aa

Investitionen in den Ausbau des 4G-Mobilfunknetzes haben den Gewinn von Chinas größtem Telekomkonzern China Mobile gedrückt. Das Nettoergebnis fiel im vergangenen Jahr um 10,2 Prozent auf 16,5 Milliarden Euro. Der Umsatz legte auf 99 Milliarden Euro zu, das sind knapp zwei Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Mit mehr als 39 Millionen neuen Mobil-Kunden sind es jetzt insgesamt 800 Millionen Kunden – deutlich mehr als Einwohner in der Europäischen Union leben. China Mobile ist nach Kundenzahl der weltweit größte Mobilfunkanbieter und an der Hong Kong Stock Exchange gelistet.

Der Konzern konzentriert sich auf die 4G-Kunden, die im Schnitt deutlich mehr Geld für Telekomdienste ausgeben. 4G (Mobilfunknetz der 4. Generation) beschreibt die Nachfolgegeneration des aktuellen Mobilfunkstandards 3G mit deutlich höheren Datenraten. Das 4G-Netz ermöglicht es Smartphone-Nutzern, permanent mit dem Internet verbunden zu sein. China Mobile hatte ein Jahr vor der Konkurrenz die Lizenz zum Betreiben eines 4G-Netzes erhalten.

su mit Reuters