Eilmeldung

Eilmeldung

Jemen: Mehrere Tote bei Kämpfen an Flughafen in Aden

Im Jemen haben sich Anhänger des Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi und Huthi-Rebellen schwere Gefechte geliefert. Nach Augenzeugenberichten

Sie lesen gerade:

Jemen: Mehrere Tote bei Kämpfen an Flughafen in Aden

Schriftgrösse Aa Aa

Im Jemen haben sich Anhänger des Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi und Huthi-Rebellen schwere Gefechte geliefert.

Nach Augenzeugenberichten beschoss ein Kampfjet den neuen Amtssitz des Präsidenten in Aden. Hadi wurde dabei nach Angaben von Sicherheitskräften nicht verletzt. Er befinde sich an einem sicheren Ort.

Schon am Vormittag hatte es am internationalen Flughafen von Aden Gefechte zwischen Anhängern und Gegnern von Hadi gegeben. Schwer bewaffnete Kämpfer der Huthi-Miliz stürmten einen Teil des internationalen Flughafens.

Insgesamt wurden bei den Kämpfen in Aden 13 Personen getötet, wie der Gouverneur von Aden im nationalen Fernsehen erklärte.

Im Januar hatte die schiitische Huthi-Miliz, die den Norden des Landes kontrolliert, den Präsidentenpalast in Sanaa gestürmt. Sie zwang Präsident Hadi zum Rücktritt und erklärte das Parlament für aufgelöst. Hadi flüchtete daraufhin in die Küstenstadt Aden.

Die Huthi-Rebellen sind dem ehemaligen Präsidenten Ali Abdullah Salih treu. Die EU belegt Salih derzeit mit Sanktionen. Ihm wird vorgeworfen den Rebellenaufstand geschürt zu haben. Salih wurde im Jahr 2012 gestürzt.