Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Science-Fiction aus Kuba: Weltkrieg der Vegetarier


cinema

Science-Fiction aus Kuba: Weltkrieg der Vegetarier

Wenn man an Kuba denkt, kommt einem bestimmt nicht als Erstes Science-Fiction in den Sinn. Doch nun hat der Schriftsteller und Regisseur Eduardo del Llano die erste Science-Fiction-Produktion in der Geschichte des kubanischen Kinos verfilmt: “Ich habe immer gerne Klischees zerstört. Sprich: Wenn ihr Land sich in einer schwierigen Situation befindet, muss man darüber sprechen. Das Thema des Films, der Zustand der Menschlichkeit und der Fundamentalismus, ist ein universelles Thema und wir sind alle davon betroffen.”

Der Film spielt in einer Zukunft, in der die Vegetarier herrschen. Fleisch zu essen ist verpönt. Die verschiedenen Fraktionen der Vegetarier führen einen Weltkrieg, um dem Rest der Menschheit ihr Nahrungsregime aufzuzwingen.

Die beiden Hauptfiguren sind zwei gegnerische Soldaten, die vom gemeinsamen Feind gefangen genommen wurden. Der Schauspieler Carlos Gonzalvo, der in Kuba vor allem als Hauptcharakter einer beliebten Comedy-Serie bekannt ist, spielt einen von den beiden: “Das Thema der Ernährung ist nur ein Vorwand, den Eduardo verwendet hat, um über die verschiedenen Arten menschlichen Leids zu sprechen. Das ist alles viel komplexer, als das Essen von Eiern oder Fleisch. Es hat damit zu tun, was die Kubaner seit Jahrzehnten erlebt haben.”

Die Schauspielerin Dailenys Fuentes sagt über die Arbeit an dem Film:
“Das Vorsprechen war das Schwierigste. Als Eduardo mir eine Szene zeigte, der von einer Schlacht zwischen “Vegs” und “Macs” handelte, dachte ich erst mal, es geht um einen Kampf zwischen Biermarken oder so was. Wir haben erst nach dem Vorsprechen verstanden, um was es überhaupt geht. Das war echt witzig.”

Der Film mischt Live-Action und Animation. Der Soundrack wurde von einem berühmten argentinischen Musiker, Osvaldo Montes, komponiert.

In Kuba wurde “Omega-3” mit gemischten Gefühlen von der Filmkritik aufgenommen. In Europa feierte der Science-Fiction-Streifen gerade auf dem Filmfestival Fantasporto in Portugal Premiere und tourt nun durch die Filmfestivals weltweit.

Ein Kinostart in Deutschland ist bisher noch nicht vorgesehen.

Mehr zum portugisischen Filmfestival Fantasporto finden sie hier.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
"Home - Ein smektakulärer Trip" mit Rihanna und Jim Parsons

cinema

"Home - Ein smektakulärer Trip" mit Rihanna und Jim Parsons