Eilmeldung

Eilmeldung

Spaniens Bankenretter lassen die Finger von Banco Madrid

Sie lesen gerade:

Spaniens Bankenretter lassen die Finger von Banco Madrid

Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens Bankenrestrukturierungsfonds (FROB) wird die spanische Tochtergesellschaft von Andorras Banca Privada d’Andorra (BPA) nicht retten. Banco Madrid ist unterwegs in ein Insolvenzverfahren.

FROB, ein staatlich finanziertes Institut, hatte auf dem Höhepunkt der Finanzkrise im Jahr 2012 mehrere spanische Banken gerettet. Ein Systemrisiko sei nicht gegeben, der Einsatz staatlicher Mittel nicht gerechtfertigt, so der Fonds.

Die Bank von Spanien hat alle Finanzgeschäfte der Banco Madrid eingefroren, die Anti-Korruptions-Staatsanwaltschaft untersucht mögliche betrügerische Aktivitäten. Das Geldhaus mit Schwerpunkt Private Banking verwaltete rund 6 Milliarden Euro für 15.000 Kunden. Sie hatten zuletzt massenhaft Gelder abgezogen.

Hintergrund sind die Vorwürfe gegen den Mutterkonzern Banca Privada D’Andorra (BPA). Nach Darstellung von US-Behörden hat das Geldhaus kriminellen Organisationen in Russland und China bei der Geldwäsche geholfen.

su mit Reuters