Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesien: Die terroristische Bedrohung

Es war eine Woche des Terrors in Tunesien. Am Mittwoch haben Bewaffnete das Bardo-Nationalmuseum in Tunis angegegriffen. Die Bilanz: 25 Tote

Sie lesen gerade:

Tunesien: Die terroristische Bedrohung

Schriftgrösse Aa Aa

Es war eine Woche des Terrors in Tunesien. Am Mittwoch haben Bewaffnete das Bardo-Nationalmuseum in Tunis angegegriffen. Die Bilanz: 25 Tote, darunter 20 ausländische Touristen und ein tunesischer Polizist. Das Land steht unter Schock. Eine Reportage des schweizerischen Fernsehens.

Tunesien ist das Herz des Arabischen Frühlings. Hier hat im Dezember 2010 alles angefangen. Das Volk ist gegen Ben Ali aufgestanden, der seit 23 Jahren an der Macht war. Es hat mit einer sanften Revolution die Flucht des Diktators erzwungen und eine Demokratie errichtet. Ein Rückblick des schweizerischen Fernsehens.

Es ist ein harter Schlag für ein Land, das sich zwar erholt hat, das aber noch weit davon entfernt ist im Wohlstand zu leben. Der Anschlag fällt mit dem Beginn der Saison zusammen, der Tourismus ist ein Schlüsselsektor für das Land, das noch unter den Folgen der Revolution leidet. Eine Reportage des französischen Fernsehens.

Ohne große Überraschung hat die Extremistenorganisation “Islamischer Staat” die Verantwortung für den Anschlag übernommen. Tunesien ist wegen seiner Grenzen zu Algerien und Libyen einem besonders großen Risiko ausgesetzt. Hunderte Tunesier kämfen für die Dschihadisten. Ein Bericht des italienischen Fernsehens.