Eilmeldung

Eilmeldung

Russland intensiviert landesweite Manöver

Die russische Armee hat ihre Personalstärke bei landesweiten Manövern auf 80.000 Soldaten verdoppelt. Allein in der Barentssee kreuzten mehr als 30

Sie lesen gerade:

Russland intensiviert landesweite Manöver

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Armee hat ihre Personalstärke bei landesweiten Manövern auf 80.000 Soldaten verdoppelt.

Allein in der Barentssee kreuzten mehr als 30 Kriegsschiffe und U-Boote, die von Aufklärungsflugzeugen unterstützt wurden.

Die Truppenbewegungen wurden von der Regierung in Moskau als strategische Übung bezeichnet.

Beobachter werten die Manöver, die unter anderem in Tschetschenien stattfinden, als Demonstration der Stärke im Rahmen des Ukraine-Konflikts und als Reaktion auf militärische Aktivitäten der NATO in den Ostgebieten des Bündnisses.

In Estland begann am Freitag das bisher größte Manöver im estnischen Luftraum mit einer Einheit der US-Luftwaffe.

Nach Angaben eines Militärsprechers wurden 14 US-Kampfjets vom Typ F-16 zusammen mit rund 300 US-Soldaten aus Italien an die estnische Luftwaffenbasis
Ämari verlegt.

Bei der bis 17. April dauernden Übung stehen Tiefflüge und die Vernichtung von Bodenzielen im Mittelpunkt des Trainings.

Erstmals seit der wiedererlangten Unabhängigkeit Estlands von der Sowjetunion 1991 soll dabei auch scharfe Munition zum Einsatz kommen.