Eilmeldung

Eilmeldung

Gehen mit Prothese: Wissenschaftler erforschen neue Wege

Sie lesen gerade:

Gehen mit Prothese: Wissenschaftler erforschen neue Wege

Schriftgrösse Aa Aa

Forscher im italienischen Florenz untersuchen neue Technologien, um amputierten Menschen die Fortbewegung zu erleichtern. Dabei kommen Hilfsmittel

Forscher im italienischen Florenz untersuchen neue Technologien, um amputierten Menschen die Fortbewegung zu erleichtern. Dabei kommen Hilfsmittel zum Einsatz, die natürliche und technische Kräfte verbinden.

“Wir versuchen, die Probleme amputierter Menschen zu lösen, indem wir tragbare Roboter verwenden”, erläutert Projektkoordinator Nicola Vitiello. “Das können orthesische Systeme, also Orthesen mit Motor oder Prothesen sein, die nicht passiv, sondern ebenfalls mit einem Motor ausgestattet sind. Im ersten Fall ersetzt die Prothese das fehlende Glied und stellt die Kraft wieder her. Wir haben die Möglichkeit untersucht, die Prothese mittels tragbarer Sensoren mit dem zentralen Nervensystem zu verbinden. Im zweiten Fall werden motorisierte Orthesen verwendet, die die Gelenke mit Energie versorgen, damit das Gehen für die Person weniger anstrengend wird”, so Vitiello weiter.

Das fehlende Glied wird durch ein aktiv-kognitives künstliches Bein ersetzt. Damit soll sich die Person vorwärts und rückwärts bewegen können, Treppen steigen sowie von einer sitzenden in eine aufrechte Position und umgekehrt bewegen können.

Ein anderes Forschungsprojekt beschäftigt sich mit einer Prothese, die die Glieder mit Energieimpulsen versorgt. Damit soll dem Problem begegnet werden, dass es sich bei einer Prothese eben immer noch um ein technisches und kein natürliches Hilfsmittel handelt.