Eilmeldung

Eilmeldung

Senegal: Sohn von Ex-Präsident Wade wegen Korruption zu sechs Jahren Haft verurteilt

Im Senegal ist der Sohn des ehemaligen Präsidenten Abdoulaye Wade wegen Korruption zu sechs Jahren Haft und einer Geldstrafe von rund 210 Millionen

Sie lesen gerade:

Senegal: Sohn von Ex-Präsident Wade wegen Korruption zu sechs Jahren Haft verurteilt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Senegal ist der Sohn des ehemaligen Präsidenten Abdoulaye Wade wegen Korruption zu sechs Jahren Haft und einer Geldstrafe von rund 210 Millionen Euro verurteilt worden.

Am Samstag hatte Senegals Demokratische Partei, die stärkste Oppositionspartei des Landes, Karim Wade zu ihrem Präsidentschaftskandidaten erklärt. In der Hauptstadt Dakar protestierten Anhänger gegen das Urteil. Sie beschuldigen Präsident Macky Sall, mit dem Prozess einen politischen Gegner ausschalten zu wollen. “Die Regierung will Abdoulaye Wade verstummen lassen und das verdient er nicht. Er hat alles gegeben für dieses Land und jetzt tun sie seinem Sohn das an. Das Urteil ist nicht rechtens!”, schrie ein Demonstrant.

Karim Wade war zunächst Berater seines Vaters und hatte anschließend verschiedene Ministerposten inne. Dabei soll er sich laut Gericht “illegal bereichert” haben.
Sein Geld, offenbar ein Vermögen in Millionenhöhe, hatte er dem Richter zufolge in Offshore-Unternehmen in Panama und den Britischen Jungferninseln in Sicherheit gebracht.

Abdoulaye Wade war 2012 aus dem Amt geschieden. Sein Nachfolger Macky Sall richtete ein Sondergericht ein, dass die Korruption der Elite im Land bekämpfen sollte.

Mit einem Urteil von mehr als fünf Jahren verliert Wade seine Bürgerrechte sowie seine politischen Rechte. Im April 2013 wurde er verhaftet. Wade beteuert seither seine Unschuld und kündigte an, das Urteil anfechten.