Eilmeldung

Eilmeldung

Eröffnungsfeier ohne Eröffnung nach Anschlag auf tunesisches Nationalmuseum

Nach dem Anschlag auf Tunesiens Nationalmuseum mit 21 Toten fand heute eine symbolische Wiedereröffnungsfeier statt. Kurz vor der Zeremonie hatte das

Sie lesen gerade:

Eröffnungsfeier ohne Eröffnung nach Anschlag auf tunesisches Nationalmuseum

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Anschlag auf Tunesiens Nationalmuseum mit 21 Toten fand heute eine symbolische Wiedereröffnungsfeier statt. Kurz vor der Zeremonie hatte das Innenministerium aus Sicherheitsbedenken beschlossen, das Museum für die Öffentlichkeit weiter geschlossen halten. Wann genau es für Besucher öffnet ist nicht bekannt.

Viele Touristen kamen dennoch nach Tunis: “Wir haben entschieden, unsere Reise nicht abzusagen und haben heute sogar einen Umweg gemacht, um Fotos von dem Museum zu machen. Außerdem wollen wir den Tunesiern unsere Mitgefühl aussprechen”, so Rose Marie, eine kanadische Touristin.

Bei dem Angriff am Mittwoch vergangener Woche eröffneten bewaffnete Männer das Feuer auf die Museumsbesucher. Zwanzig Touristen hauptsächlich aus Europa und ein Polizist kamen ums Leben. Zwei Attentäter wurden von Sicherheitskräften getötet, ein mutmaßlicher dritter Komplize befindet sich tunesischen Behörden zufolge auf der Flucht. Die Miliz Islamischer Staat bekannte sich zu der Tat.

Vertreter der Tourismusbranche organisierten zeitgleich in der Innenstadt von Tunis einen Solidaritätsmarsch für die Opfer des Anschlags. Der Tourismus stellt für Tunesien eine wichtige Einnahmequelle dar.