Eilmeldung

Eilmeldung

Gefundene Blackbox: Verwertbare Audiodatei sichergestellt

In Paris hat die Auswertung des am Dienstag gefundenen Stimmenrekorders der verunglückten Germanwings-Maschine begonnen. Die für Flugunfälle in

Sie lesen gerade:

Gefundene Blackbox: Verwertbare Audiodatei sichergestellt

Schriftgrösse Aa Aa

In Paris hat die Auswertung des am Dienstag gefundenen Stimmenrekorders der verunglückten Germanwings-Maschine begonnen. Die für Flugunfälle in Frankreich zuständige Untersuchungsbehörde BEA teilte am Nachmittag mit, dass die bisher gewonnen Daten keinen Aufschluss über die Unfallursache gäben. Auch habe man keine Erklärung dafür gefunden, warum das Flugzeug kurz vor dem Unglück auf die Kontaktversuche der französischen Luftraumkontrolle nicht reagierte.

“Wir konnten bisher lediglich eine Audiodatei mit verwertbaren Stimm- und Geräuschaufzeichnungen sicherstellen. Doch wir haben sie noch nicht ganz verstanden und auswerten können”, so der Leiter der BEA, Rémi Jouty am Nachmittag in Paris. Es gäbe keinen Hinweise darauf, dass es vor dem Absturz der Maschine zu einer Explosion gekommen sei, präszisierte Jouty auf Anfrage anwesender Journalisten.

Erste Ermittlungsergebnisse werden in den kommenden Tagen erwartet. Die zweite Blackbox, die technische Daten aufzeichnet, konnte nach Angaben der BEA noch nicht gefunden werden. Präsident François Hollande hatte zuvor mitgeteilt, dass offenbar die Hülle des zweiten Flugschreibers gefunden werden konnte – nicht aber der Kern der Box, der die wichtigen Daten enthält. Jouty erklärte in Paris, dass die Daten des Stimmrekorders gemeinsam mit den Daten des technischen Flugschreibers ausgewertet werden müssten, um beispielsweise zu erfahren, zu welchem Zeitpunkt die Geräusche und Stimmen aufgenommen wurden.