Eilmeldung

Eilmeldung

Stilles Gedenken: Angehörige unweit des Absturzortes eingetroffen

Eine Feriensiedlung in den französischen Alpen wandelt sich zum Ort der stillen Abschiednahme. In Le Vernet unweit des Absturzortes der

Sie lesen gerade:

Stilles Gedenken: Angehörige unweit des Absturzortes eingetroffen

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Feriensiedlung in den französischen Alpen wandelt sich zum Ort der stillen Abschiednahme.

In Le Vernet unweit des Absturzortes der Germanwingsmaschine sind Angehörige der 150 Menschen an Bord eingetroffen. Sie waren unter anderem mit Sonderflügen aus Düsseldorf und Barcelona in Marseille gelandet und dann mit sieben Bussen in die Alpenregion gefahren worden.

Der regionale Verwaltungschef erklärte, am wichtigsten sei, dass die Privatsphäre der Hinterbliebenen respektiert werde.

Dichter heran an die hinter dem Bergmassiv liegende Absturzstelle wurden die Familien aus Sicherheitsgründen nicht gelassen.

Nach einer Gedenkzeremonie stand den Angehörigen ein nahegelegenes Ferienzentrum zur Verfügung.

Später war eine Weiterfahrt ins rund zehn Kilometer entfernte Seyne-les-Alpes vorgesehen, wo Übernachtungsmöglichkeiten bereit stehen.

Wichtige Telefonnummern im Zusammenhang mit dem Absturz: – Krisen-Nummer des Auswärtigen Amts: 030 5000 3000 – Notruf-Nummer von Germanwings für Angehörige: 0800 1133 5577