Fußball EM Qualifikation 2016: Skandal in Montenegro

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Fußball EM Qualifikation 2016: Skandal in Montenegro

<p>Die Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich geht in die nächste Runde. In der Gruppe G wurde die Begegnung zwischen Montenegro und Rußland in der 66 Minute endgültig abgebrochen.<br /> Bereits in der 2.Minute wurde das Spiel für 35 Minuten unterbrochen. Ein Feuerwerkskörper traff den russischen Keeper Igor Akinfejew am Kopf. Liechtenstein verliert gegen Österreich mit 0:5. Moldawien und Schweden trennen sich 0:2.</p> <p>In der Qualifikationsgruppe C gewinnt Spanien gegen die Ukraine mit 1:0. Der Führungstreffer gelang Morata in der 28.Spielminute.<br /> Mazedonien und Weißrussland trennten sich 1:2. Die Slowakei bezwang Luxemburg mit 3:0. In der Tabelle jetzt die Slowakei vor Spanien und der Ukraine. Dahinter Weißrussland, Mazedonien und Luxemburg.</p> <p>In der Gruppe E gewinnt England souverän gegen Litauen mit 4:0. Die Schweiz gewinnt gegen Estland mit 3:0. Slowenien gewinnt gegen San Marino mit 6:0.</p>