Eilmeldung

Eilmeldung

Fußball EM Qualifikation 2016: Skandal in Montenegro

Die Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich geht in die nächste Runde. In der Gruppe G wurde die Begegnung zwischen Montenegro und

Sie lesen gerade:

Fußball EM Qualifikation 2016: Skandal in Montenegro

Schriftgrösse Aa Aa

Die Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich geht in die nächste Runde. In der Gruppe G wurde die Begegnung zwischen Montenegro und Rußland in der 66 Minute endgültig abgebrochen.
Bereits in der 2.Minute wurde das Spiel für 35 Minuten unterbrochen. Ein Feuerwerkskörper traff den russischen Keeper Igor Akinfejew am Kopf. Liechtenstein verliert gegen Österreich mit 0:5. Moldawien und Schweden trennen sich 0:2.

In der Qualifikationsgruppe C gewinnt Spanien gegen die Ukraine mit 1:0. Der Führungstreffer gelang Morata in der 28.Spielminute.
Mazedonien und Weißrussland trennten sich 1:2. Die Slowakei bezwang Luxemburg mit 3:0. In der Tabelle jetzt die Slowakei vor Spanien und der Ukraine. Dahinter Weißrussland, Mazedonien und Luxemburg.

In der Gruppe E gewinnt England souverän gegen Litauen mit 4:0. Die Schweiz gewinnt gegen Estland mit 3:0. Slowenien gewinnt gegen San Marino mit 6:0.