Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Picassos und Dalís Freundschaft unter der Lupe


le mag

Picassos und Dalís Freundschaft unter der Lupe

Spaniens größte Maler des 20. Jahrhunderts Pablo Picasso und Salvador Dalí waren beides: Freunde und Rivalen. Eine Ausstellung im Picasso-Museum in Barcelona zeigt nun den gegenseitigen Einfluss der beiden Künstler aufeinander. Obwohl Picasso 20 Jahre vor Dali geboren wurde, teilten die beiden Genies eine gegenseitige Bewunderung.

Beide wurden von ihrer Heimat Spanien stark beeinflusst, jedoch wählten Picasso und Dali ganz verschiedene künstlerische Ansätze in ihrer Arbeit. Der Direktor des Museums, Bernardo Laniado-Romero erklärte: “Picasso und Georges Braque sind zwei Persönlichkeiten des Kubismus’. Picasso wurde kein Mitglied der surrealistischen Bewegung. Aber er wurde von allen Surrealisten verehrt. Dalí dagegen ist eine fundamentale Schlüsselfigur der surrealistischen Bewegung. Dalís kubistische Werke zu Beginn der 1920er Jahre können als Dialog mit Picassos Werken betrachtet werden.”

Obwohl sich Picasso nicht der surrealistischen Bewegung anschloss, zeigte er doch reges Interesse an deren Ideen. Insgesamt werden fast 80 Werke gezeigt, darunter Gemälde, Zeichnungen, Collagen und Drucke, aber auch Briefe und Postkarten, die Dali und seine Frau Gala an Picasso geschickt haben. Die Ausstellung ist noch bis Ende Juni in Barcelona zu sehen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Mr. Probz singt von bedingungsloser Liebe

le mag

Mr. Probz singt von bedingungsloser Liebe