Eilmeldung

Eilmeldung

Spekulationen über Spekulationen zum Tatmotiv des Copiloten

Warum bringt ein junger Copilot eine voll besetzte Passagiermaschine offenbar willentlich zum Absturz? Das Tatmotiv verleitet weltweit zu

Sie lesen gerade:

Spekulationen über Spekulationen zum Tatmotiv des Copiloten

Schriftgrösse Aa Aa

Warum bringt ein junger Copilot eine voll besetzte Passagiermaschine offenbar willentlich zum Absturz? Das Tatmotiv verleitet weltweit zu Spekulationen.

Berichten zufolge soll der 27-Jährige unter einer Sehstörung gelitten haben – auch psychische Probleme soll er gehabt haben. Keine der Hypothesen wurde offiziell bestätigt.

Seine Freundin, die entgegen ersten Berichten nicht Stewardess sondern Mathelehrerin sein soll, stammte ebenfalls aus Mantabaur. Die Kleinstadt wird in diesen Tagen von Reportern belagert. Auch der Burger King, in dem sich das Paar kennengelernt haben soll, wurde ausfindig gemacht.

Ermittler fanden bisher weder einen Abschiedsbrief noch ein Bekennerschreiben – nur eine zerrissene Krankschreibung für den Unglückstag. Der französische Staatsanwalt wollte auch ein technischen Defekt der Maschine als Unfallursache nicht ausschließen.

Spekulationen in der internationalen Presse:

…der englischen Zeitung Evening Standard zufolge soll die Freundin von Andreas L. schwanger gewesen sein.

Auch Selbstkritik muss sein: “Warum Medienberichte zur psychischen Erkrankung von Andreas L. nicht hilfreich sind” titelt The Independent:

Von einer Sehstörung ist im amerikanischen Blatt Boston Globe zu lesen: