Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hängepartie um Atomgespräche in Lausanne: Durchbruch am Donnerstag?

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Hängepartie um Atomgespräche in Lausanne: Durchbruch am Donnerstag?

<p>Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran im schweizerischen Lausanne wird auch <a href="http://de.euronews.com/2015/04/01/atomverhandlungen-mit-dem-iran-nach-fristende-fortgesetzt/">nach Ablauf der selbst gesetzten Frist</a> weiter nach einer Kompromissformel gesucht. </p> <p>Sowohl der Iran als auch die fünf UN-Vetomächte plus Deutschland wollten ein Scheitern der Gespräche im<br /> schweizerischen Lausanne verhindern. </p> <p>Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte:</p> <p>“Iran hat seine Bereitschaft zu einer gütlichen Einigung gezeigt. Jetzt liegt es an den Verhandlungspartnern, diese sich vielleicht nicht wiederholende Möglichkeit zu nutzen.”</p> <p>Das von den Teilnehmern selbst gestellte Ultimatum für eine Verhandlungslösung war in der Nacht zum Mittwoch ergebnislos abgelaufen.</p> <p>Die Sprecherin von John Kerry sagte, der US-Außenminister werde bis Donnerstag in Lausanne bleiben. Es gebe zwar Fortschritte, aber noch keine Einigung.</p> <p>Zuvor hatte bereits der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier von “neuen Vorschlägen” und “neuen Vorlagen” gesprochen. </p> <p>Erst Donnerstag würden die Verhandler sehen, wie dann die Lage sei.</p> <p>Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel bekräftigte die Haltung des Westens, dass der Iran keinen Zugang zu einer atomaren Bewaffnung bekommen dürfe:</p> <p>““Ich glaube, man ist ein großes Stück des Weges gegangen. Die Gespräche sind aber erst beendet, wenn es in allen Fragen eine Einigung gibt.”</p> <p>In den Verhandlungen will der Westen ausschließen, dass das iranische Atomprogramm auch militärisch genutzt werden kann.</p> <p>Teheran hat stets bestritten Atomwaffen anzustreben und fordert die rasche Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Iran. </p> <p>Damit verbunden sind zahlreiche technische Details von der Zahl iranischer Zentrifugen bis zur Frage, in welchem Zeitraum Sanktionen aufgehoben werden könnten.</p> <p><strong>Weiterführende Links</strong></p> <p><a href="https://www.iaea.org/newscenter/focus/iran" rel="external">IAEO zu Irans Atomprogramm</a></p> <p><a href="http://eeas.europa.eu/statements/docs/2013/131124_03_en.pdf" rel="external">EU-Factsheet zu Aktionsplan</a></p> <p><a href="http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:195:0039:0073:EN:PDF" rel="external">EU-Sanktionen gegen Iran</a></p>