Eilmeldung

Eilmeldung

147 Tote nach Terrorangriff auf Universität in Kenia

Beim schlimmsten Angriff somalischer Islamisten auf ein Ziel in Kenia sind 147 Menschen getötet und 79 verletzt worden. Am frühen Donnerstag Morgen

Sie lesen gerade:

147 Tote nach Terrorangriff auf Universität in Kenia

Schriftgrösse Aa Aa

Beim schlimmsten Angriff somalischer Islamisten auf ein Ziel in Kenia sind 147 Menschen getötet und 79 verletzt worden. Am frühen Donnerstag Morgen hatten schwer bewaffnete Männer eine Universität in der Stadt Garissa im Südosten Kenias gestürmt und ein Blutbad unter den Studenten angerichtet. Erst nach Stunden gelang es Sicheheitskräften, das Drama zu beenden. Kenias Innenminster rang um Fassung als er erklärte: “Der Einsatz wurde erfolgreich beendet. Die vier Terroristen wurden getötet . Dies ist ein sehr trauriger Tag für Kenia… Es ist tragisch, dass es den Terroristen gelang, junge, gute Bürger am frühen Morgen umzubringen.” Zu der Tat bekannte sich die Islamistenmiliz Al-Shabaab aus dem Nachbarland Somalia. Weil kenianische Truppen gegen die Extremisten im Einsatz sind, verübt die Al-Shabaab seit Jahren immer wieder Anschläge in Kenia. 2013 kamen bei einem Angriff auf ein Einkaufszentrum in der Hauptstadt Nairobi 67 Menschen ums Leben. Auch in Garissa verübten die Islamisten schon mehrere Anschläge.