Eilmeldung

Eilmeldung

Anschläge in Sinai: Ägyptische Soldaten getötet

Bei Anschlägen auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind mindestens zehn Soldaten getötet worden. Anhänger des ägyptischen Ablegers der Miliz

Sie lesen gerade:

Anschläge in Sinai: Ägyptische Soldaten getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei Anschlägen auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind mindestens zehn Soldaten getötet worden. Anhänger des ägyptischen Ablegers der Miliz Islamischer Staat sollen nach Polizeiangaben für die Angriffe verantwortlich sein.

Die Extremisten griffen die Sicherheitskräfte mit Schusswaffen und Raketenan an Kontrollposten in Scheich Suwaid sowie in Rafah an der Grenze zum Gazastreifen an. Auch 15 Dschihadisten sollen bei anschließenden Kämpfen getötet worden sein.

Seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Juli 2013 durch das Militär hat die Gewalt auf dem Sinai deutlich zugenommen.

Zu den Anschlägen, die vor allem Sicherheitskräften gelten, bekennen sich zumeist islamistische Gruppierungen. Die stärkste dieser Gruppen, Ansar Beit al-Makdis, schwor im vergangenen November der IS-Miliz ihre Treue nennt sich seither “Privinz Sinai des Islamischen Staats”.

Die Touristengebiete im Süden der Halbinsel sind von den Anschlägen nicht betroffen.