Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Karachi zeigt pakistanische Modetrends


le mag

Karachi zeigt pakistanische Modetrends

Ein fröhliches Farbfeuerwerk entfachte die Schneiderin Sania Maskatiya zur Eröffnung der pakistanischen Modewoche in Karachi. Die Jungdesignerin gehört zu den aufsteigenden Stars der einheimischen Modebranche. Typisch für die Marke sind raffinierte Drucke und aufwendige Materialien. Name der Kollektion: “Hayat”, das arabische Wort für Schneider.

Sania Maskatiy: “Das ist unsere Hommage an die Schneiderkunst, wir haben mit den Symbolen gespielt: Spulen, Fäden, Scheren oder Papier. Wir haben außerdem mit aufgedruckten Stickmotiven gearbeitet, wir haben versucht, unterschiedliche Texturen zu schaffen. Es ist eine angenehme, schillernde Kollektion.”

Auch bei Nida Azwer sind Muster ein wichtiges Thema. Die Designerin zeigte eine Kollektion in angenehmen Beige- und Grautönen, edle Camouflage auf kostbaren Stoffen und mit prachtvollen Glitzerstickereien. Name der Kollektion: “French Trellis”.

Nida Azwer: “Das war die Inspirationsquelle. Wir haben Organza, Chiffon und Seide verwendet. Es gibt viele, sich überlagernde Schichten und Drucke, raffinierte Schnitte.”

Deutlich an traditionellen Kleidern inspiriert ist die Kollektion des Labels FnK Asia von Huma Adnan. Die Marke existiert seit 2005 und gilt als Pionier in der Verknüpfung von Tradition und Moderne.

Die pakistanische Modewoche wurde 2009 geschaffen und hat sich seitdem stetig entwickelt, meint Hassan Shahryar Yasin, einer der einflussreichsten Modedesigner des Landes.

Hassan Shahryar Yasin: “Vorher machten die Designer, was sie wollten, wann sie wollten. Heute herrscht Disziplin. Es gibt einen festen Zeitplan für die Frühjahrs- und Herbstkollektionen. Wenn man den internationalen Markt interessieren will, und das ist unser Anliegen, denn die Textilindustrie ist eine der wichtigsten weltweit, Pakistan steht als Textilproduzent an zweiter Stelle nach China, müssen wir Textil- und Modeindustrie zusammenbringen und gemeinsam vorantreiben.”

Rund dreißig einheimische Schneider zeigen auf der Modewoche ihre Kollektionen. Auch Jungdesigner haben die Möglichkeit, ihr Talent unter Beweis zu stellen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Prinzessin-Margriet-Preis 2015 geht an kreative Plattformen in Athen und Kiew

le mag

Prinzessin-Margriet-Preis 2015 geht an kreative Plattformen in Athen und Kiew