Eilmeldung

Eilmeldung

Metallpreise fallen und fallen

Sie lesen gerade:

Metallpreise fallen und fallen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Preis für Eisenerz fällt weiter – unter 50 Dollar pro Tonne. Laut Societe Generale nicht das letzte Wort: Die Produzenten-Währungen schwächeln, was keinen Anreiz für ein geringeres Angebot liefere.

Niedrigere Energiepreise senkten außerdem die Frachtkosten und Hochpreis-Produzenten in China könnten nicht hinter ihre Fördermengen zurück.

“Eisenerz bleibt schwach”, so das Fazit von Rohstoffanalyst Mark Keenan, Singapur.

Könnte sogar sein, dass der Preis in den nächsten Wochen nochmal um 20 Prozent absackt, auf 40 Dollar je Tonne, so Analysten der Maklerfirma IG Markets Ltd..

Produzenten wie Rio Tinto und BHP Billiton hatten im vergangenen Jahr ihr Billig-Angebot ausgeweitet, während die Nachfrage von China, dem größten Abnehmer, zurückging.

Der weltweite Verbrauch wird in diesem Jahr zum ersten Mal seit 2009 schrumpfen, erwartet die Deutsche Bank. 2011 hatte die Tonne Eisenerz noch 180 Dollar gekostet, 2013 waren es nur mehr knapp über 130 Dollar.

Der australische Dollar und der brasilianischen Real verloren in den vergangenen 12 Monaten 18 Prozent beziehungsweise 28 Prozent gegenüber der US-Währung.

su mit Reuters