Kenia unter Schock nach Massaker an Universität

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Kenia unter Schock nach Massaker an Universität

<p>Nach dem Angriff auf eine <a href="http://de.euronews.com/2015/04/02/147-tote-nach-terrorangriff-auf-universitaet-in-kenia/">Universität in Kenia mit fast 150 Toten</a> hat die somalische Islamistenmiliz<br /> Al-Shabaab dem Nachbarland mit weiteren schweren Anschlägen gedroht.</p> <p>Gleichzeitig forderte sie über einen der Miliz nahestehenden Radiosender den Abzug kenianischer Streitkräfte aus Somalia.</p> <p>Ganz Kenia steht nach dem brutalen Angriff auf die Universität der Stadt Garissa unter Schock.</p> <p>Bei den meisten Opfern handelt es sich um Studenten.</p> <p>Ein Sanitäter sagte am Tatort:</p> <p>“Die Verletzungen sind alle durch Schüsse aus Gewehren verursacht worden. Vielen Opfern wurde in die Beine oder in den Kopf geschossen. Die Täter haben wahllos um sich gefeuert.” </p> <p>Augenzeugen berichteten, die Angreifer hätten die Studenten aufgefordert, Verse aus dem Koran zu zitieren. </p> <p>Offenbar ermordeten die Extremisten vor allem christliche Studenten, die Fragen über den Islam nicht beantworten konnten.</p> <p>Der Angriff war der blutigste in Kenia seit dem Bombenanschlag auf die US-Botschaft in Nairobi im Jahr 1998, bei dem über 200 Menschen getötet wurden</p>