Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neue antisemitische Äußerungen: Marine Le Pen spricht von "politischem Selbstmord" ihres Vaters


Frankreich

Neue antisemitische Äußerungen: Marine Le Pen spricht von "politischem Selbstmord" ihres Vaters

ALL VIEWS

Tap to find out

Gegen den Gründer der rechtsextremen französischen Partei Front National, Jean-Marie Le Pen, wird wegen Leugnung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit ermittelt.

Er hatte in einer Rede seine Aussage wiederholt, dass die Gaskammern in den NS-Konzentrationslagern ein “Detail” des Zweiten Weltkriegs seien.

Seine Tochter und Nachfolgerin als Front-National-Parteichefin Marine Le Pen verurteilte die neuerliche antisemitische Äußerung. Sie sprach von einer “Strategie der verbrannten Erde” und “politischem Selbstmord”.

Zudem wolle sie eine Kandidatur ihres Vaters bei den Regionalwahlen im Dezember für die südfranzösische Region Provence-Alpes-Côte d’Azur verhindern.

Auch Frankreichs Innenminister Bernard Cazeneuve verurteilte die Äußerungen des Front-National-Ehrenvorsitzenden als “unerträglich”.

Ähnlich reagierte der Freund von Marine Le Pen, Louis Aliot. Er ist Front-National-Vizepräsident und nannte die Äußerungen “skandalös”:

Der Bruch mit dem 86-jährigen Le Pen sei “vollständig und definitiv”, schrieb FN-Parteivize Florian Philippot bei Twitter:

Jean-Marie Le Pen hatte bereits 1987 eine ähnliche Gaskammer-Aussage gemacht und diese mehrfach wiederholt. Dafür war er auch juristisch belangt worden.

Für Marine Le Pen entwickelt sich ihr Vater zusehends zu einer Belastung. Sie möchte ihrer Partei einen bürgerlicheren Anstrich verleihen, um ihre Chancen bei der Präsidentschaftswahl 2017 zu erhöhen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Brasilien: Verletzte bei Gewerkschaftsprotesten