Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesen studieren Volkswirtschaftslehre - Kapitel Deflation

Sie lesen gerade:

Chinesen studieren Volkswirtschaftslehre - Kapitel Deflation

Schriftgrösse Aa Aa

Die Inflation in China ist im März bescheiden geblieben.

Damit geht weiter die Sorge um, dass die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt in eine konjunkturschädliche Spirale aus fallenden Preisen rutschen könnte. Die Jahresteuerung lag wie im Februar bei 1,4 Prozent, so die nationale Statistikbehörde. “Das Risiko einer Deflation ist immer noch da”, sagte Yu Pingkang, Chefvolkswirt beim Broker Huatai Securities, Nanjing, China.

Deshalb konnte die Zentralbank ihre Geldpolitik weiter lockern, um die Konjunktur anzuschieben. Offiziell strebt Peking für das Jahr 2015 3 Prozent höhere Verbraucherpreise an

Von Reuters befragte Experten gehen davon aus, dass Chinas Wirtschaft zwischen Januar und März binnen Jahresfrist nur um sieben Prozent gewachsen ist – dies wäre so wenig wie seit rund sechs Jahren nicht mehr.

su mit Reuters