Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Marathon des Sables: Triumph für Marokko


Sport

Marathon des Sables: Triumph für Marokko

Beim Marathon des Sables gehen die ersten drei Plätze bei den Herren ausnahmslos an Läufer aus dem Gastgeberland Marokko: Vorjahressieger Rachid el-Morabity holt sich erneut und zum insgesamt dritten Mal Gold, auf die Plätze zwei und drei schafften es Abdelkader El Mouaziz und Aziz El Akad.

Gewinner el-Morabity, der das Rennen von Anfang an dominiert hatte, brachte die 42,2 Kilometer lange fünfte und letzte Etappe durch die Sahara in rund drei Stunden und 23 Minuten.

Bei den Frauen holte sich die Schwedin Elisabet Barnes Gold. Sie schaffte es vor der Britin Anna-Marie Watson und der Russin Natalia Sedykh auf Platz eins.

An diesem Samstag starten die Teilnehmer zu einem rund 11 Kilometer langen Solidaritäts-Rennen für Unicef. Dessen Ausgang hat aber keinen Einfluss mehr auf die Ergebnisse des Ultramarathons.

#MDSInExtenso (French) L'étape marathon #MDS2015 en detail. Tous vainqueurs.http://bit.ly/1aRg8Oj

Posted by Marathon Des Sables on Freitag, 10. April 2015

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Sport

Surfen: Carissa Moore schafft das Triple