Eilmeldung

Eilmeldung

Das neue Leben der Vinyl-Schallplatte

Sie lesen gerade:

Das neue Leben der Vinyl-Schallplatte

Schriftgrösse Aa Aa

Die gute alte Vinylschallplatte lebt, und es geht ihr erstaunlich gut. So gut, dass es in Großbritannien jetzt wieder eine eigene Vinyl-Hitliste

Die gute alte Vinylschallplatte lebt, und es geht ihr erstaunlich gut. So gut, dass es in Großbritannien jetzt wieder eine eigene Vinyl-Hitliste gibt. In der ersten Ausgabe schaffte es Ex-Oasis-Sänger Noel Gallagher mit seiner Band High Flying Birds auf Platz eins, und zwar sowohl mit dem Album “Chasing Yesterday” als auch mit der Single “Ballad of the Mighty I.”

Meinung

Es ist ein spezieller Moment, wenn man eine Vinylplatte spielt.

Die digitale Technologie schien der Vinyl-Platte eigentlich den Garaus gemacht zu haben. Doch speziell eine Welle vinylvernarrter Indie-Rock-Bands und nicht minder vernarrter Vinylfans hat den schwarzen Scheiben neues Leben eingehaucht.

Sammler sind bereit, viel Geld für seltene Platten ihrer Lieblingsbands auszugeben, etwa auf der größten Plattenbörse Londons, der Olympia Record Fair.

Plattenfan Harry Fisher: “Ja, ich würde sagen, Vinylplatten sind sowohl bei der jüngeren Generation als auch bei der alteren rock-orientierten Generation beliebt, und ihre Beliebtheit nimmt zu. CDs werden zunehmend irrelevant. Und Schallplatten gewinnen dadurch an Bedeutung.”

Für die Plattenfans wird das Hören der Musik so ein alle Sinne umfassendes Erlebnis.

Der 21-jährige Plattensammler Alex Loucaides sagt: “MP3s dominieren zwar. Aber ich liebe es, etwas in der Hand zu haben. Das ist vielleicht ein Klischee, aber es ist toll, es ist körperlich. Man kann entspannen, sie auflegen, das ist ein spezieller Moment, wenn man eine Vinylplatte spielt.”

2014 wurden im Vereinigten Königreich so viele Schallplatten verkauft wie seit 20 Jahren nicht mehr: Mehr als eine Million Scheiben wechselten den Besitzer. Und die Verkäufe nehmen seit Jahren zu: Im ersten Quartal dieses Jahres liegen die Vinylalbenverkäufe bereits um 70 Prozent über denen des entsprechenden Vorjahresquartals. Die neuen Charts wurden nur kurz vor dem internationalen Tag der Plattenläden eingeführt, der jährlich am dritten Aprilsamstag begangen wird.