Eilmeldung

Eilmeldung

#notsilent: Gedenken an Anne Frank

Sie lesen gerade:

#notsilent: Gedenken an Anne Frank

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien haben zahlreiche Menschen an die deutsch-jüdische Tagebuchschreiberin Anne Frank erinnert, die vor 70 Jahren im KZ Bergen-Belsen

In Großbritannien haben zahlreiche Menschen an die deutsch-jüdische Tagebuchschreiberin Anne Frank erinnert, die vor 70 Jahren im KZ Bergen-Belsen starb. Der britische Anne Frank Trust UK anlässlich des Gedenkens eine Kampagne im Internet gestartet. Das Motto: not silent. Prominente und Nichtprominente waren aufgerufen, sich dabei zu filmen, wie sie eine Minute aus Franks Tagebuch vorlasen. Die Videos wurden ins Internet gestellt.

Meinung

Anne Frank konnte nicht zum Schweigen gebracht werden.

Marking 70 years since Anne Frank's death with #notsilent from Anne Frank Trust on Vimeo.

Die Direktorin des Anne Frank Trusts UK, Gillian Walnes: “Wir haben “Not Silent” als Social-Media-Kampagne aufgezogen, mit dem Hashtag #notsilent. Eine Schweigeminute fanden wir nicht angemessen. Denn Anne Frank konnte nicht zum Schweigen gebracht werden. Ihre Stimme wurde in den 70 Jahren seit ihrem Tod von Generationen gehört, sie hat zahlreiche Menschen inspiriert, die Welt besser zu machen, so wie sie es tun wollte und nicht konnte.”

In der British Library in London lasen Schulkinder aus dem Tagebuch. Mit dabei war auch die Holocaust-Überlebende Freda Wineman. Sie war zur selben Zeit in den Konzentrationslagern Auschwitz und Bergen-Belsen, wie die damals 15 Jahre alte Anne Frank.

Wineman: “Direkt nach dem Krieg wollte niemand etwas wissen. Die Leute waren mit ihren eigenen Leben beschäftigt nach dem Krieg, nach den Bombardements, der Besatzung. Es dauerte eine Weile, bis man zuhören wollte.”

Erin Boswork ist eine sogenannte Anne-Frank-Botschafterin. Auch sie liest aus dem Tagebuch. Danach sagt sie: “Das Buch ist sehr inspirierend, besonders, weil ich fast so alt bin wie sie damals. Es ist spannend zu sehen, dass sie schon vor 70 Jahren unter Berücksichtigung ihres Lebens und aller Dinge, die sie durchmachte, an die Rechte von Frauen glaubte.”

Anne Frank starb Anfang März 1945, an welchem Tag genau, ist unklar. Sie wurde 15 Jahre alt. Nur einen Monat später befreiten britische Truppen das KZ Bergen-Belsen.