Eilmeldung

Eilmeldung

Islamischer Staat übernimmt angeblich Verantwortung für Bombenanschlag in Afghanistan

Anschlag auf Bank hat am Zahltag für Regierungsangestellte stattgefunden.

Sie lesen gerade:

Islamischer Staat übernimmt angeblich Verantwortung für Bombenanschlag in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Bombenattentat mit rund 30 Toten in der afghanischen Stadt Jalalabad geht die Suche nach den Verantwortlichen weiter. Afghanische Behörden berichten, dass der Islamische Staat hinter diesem Attentat stehen könnte. Darauf deutet auch die Aussage eines Ex-Taliban-Sprechers und angeblichen IS-Mitglieds hin. Ein Taliban-Sprecher verurteilte den Anschlag als “böse”. Die Taliban übernehmen nur selten die Verantwortung für Anschläge, die sich gegen Zivilisten richten.

Der jüngste Anschlag traf vor allem Zivilisten, aber auch afghanische Regierungsangestellte. Die Bombe explodierte ausgerechnet am Zahltag vor einer Bank.

“Ich habe mein Gehalt abgeholt”, erzählt ein Armeeoffizier. “Dann kam ein Motorrad, und ich glaube, ein Mann mit einem Mantel lief in die Menge und zündete die Bombe. Ich habe zwei Explosionen gehört, danach erinnere ich mich an nichts mehr.”

Radikalislamische Gruppen führen derzeit einen Konkurrenzkampf um die Vormachtstellung im Nahen Osten und in Südasien. Sollte sich die Verwicklung von IS-Mitgliedern in das Attentat bewahrheiten, wäre dies ein weiterer Schritt des Islamischen Staates, Al-Qaida in Südasien zu entmachten.