Eilmeldung

Eilmeldung

Spekulationen über Junckers Nierensteine

Während der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, in Wien mit der politischen Führung Österreichs zusammenkommt, spekulieren

Sie lesen gerade:

Spekulationen über Junckers Nierensteine

Schriftgrösse Aa Aa

Während der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, in Wien mit der politischen Führung Österreichs zusammenkommt, spekulieren Brüsseler Medien über seinen Gesundheitszustand. Genährt werden sie von dem neuen Portal “Politico Europe”, das an diesem Dienstag an den Start ging.

Ein Sprecher der Kommission wies die Mutmaßungen zurück: “Der Gesundheitszustand des Kommissionspräsidenten ist sehr gut, er wird wegen seiner Nierensteine behandelt. Er arbeitet fünf Tage die Woche und ist hier im Kommissionsgebäude mit 64 Staats- und Regierungschefs zusammengekommen. Seit seinem Amtsantritt am ersten November vergangenen Jahres hatte er den Vorsitz sämtlicher Treffen der Kommission inne, mit Ausnahme jenes Mittwochs, an dem der griechische Ministerpräsident Tsipras nach Brüssel kam. Auch hat Juncker an allen Vollversammlungen des Europaparlaments teilgenommen und alle Pflichten in seiner Eigenschaft als Präsident der EU-Kommission erfüllt.”

Über Junckers Nierensteine gab es bereits vor drei Jahren Presseberichte, als der heutige Kommissionspräsident Chef der Eurogruppe und Ministerpräsident Luxemburgs war.