Eilmeldung

Eilmeldung

Attentat auf Boston-Marathon: Jury berät Strafmaß

Der Prozess um den tödlichen Bombenanschlag auf den Boston-Marathon geht in die entscheidende Phase: Nach ihrem Schuldspruch gegen den US-Amerikaner

Sie lesen gerade:

Attentat auf Boston-Marathon: Jury berät Strafmaß

Schriftgrösse Aa Aa

Der Prozess um den tödlichen Bombenanschlag auf den Boston-Marathon geht in die entscheidende Phase:

Nach ihrem Schuldspruch gegen den US-Amerikaner Dschochar Zarnajew wurden die Geschworenen mit der Festlegung des Strafmaßes betraut.

Die Staatsanwaltschaft versuchte, Zarnajew als reuelosen Mörder darzustellen. Seine Taten seien “unerträglich, unbeschreiblich, unentschuldbar” gewesen.

Dem 21 Jahre alten Amerikaner drohen die Todesstrafe, wie von der Staatsanwaltschaft gefordert, oder lebenslange Haft.

Mit einem Urteil wird in wenigen Wochen gerechnet.

Dschochar Zarnajew hatte im April 2013 mit seinem älteren Bruder zwei Bomben am Zieleinlauf des Marathons gezündet und dadurch drei Menschen getötet. 260 weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Dem Verurteilten wird auch die Tötung eines Polizisten während der Flucht angelastet, in deren Verlauf der Bruder Zarnajews erschossen wurde.