Eilmeldung

Eilmeldung

Russisches Oppositionsbündnis nimmt Fahrt auf

Der erste gemeinschaftliche Auftritt. Wenige Tage nach dem Zusammenschluss der russischen Oppositionsparteien von Alexei Nawalny und der Bewegung des

Sie lesen gerade:

Russisches Oppositionsbündnis nimmt Fahrt auf

Schriftgrösse Aa Aa

Der erste gemeinschaftliche Auftritt. Wenige Tage nach dem Zusammenschluss der russischen Oppositionsparteien von Alexei Nawalny und der Bewegung des ermordeten Ex-Vizeregierungschefs Boris Nemzow gab es nun die Vorstellung von Konzept und Programm des neuen Bündnisses. Kopf der neuen liberalen Koalition ist Putin-Gegner Nawalny, der heftigen Gegenwind erwartet:

“Natürlich ist uns bewusst, dass es ernst zu nehmende Gegenmaßnahmen geben wird, denn wir haben die Chance, bei Wahlen erfolgreich zu sein. Es wird entscheidend sein, alle Hindernisse zu überwinden und zu zeigen, dass erstmals seit 13 Jahren die Opposition wieder da ist. Unser Bündnis muss die Barrieren durchbrechen und wieder politisches Mitspracherecht erhalten. Boris Nemzow war die treibende Kraft hinter dieser demokratischen Koalition. Wäre diese Tragödie nicht passiert, dann wäre Boris jetzt hier mit uns.”

Boris Nemzow war Ende Februar in Moskau erschossen worden. Wenige Tage später hatte es eine der größten Versammlungen von russischen Oppositionellen der vergangenen Jahren gegeben. Dem neugegründeten Bündnis sind mittlerweile sechs weitere Parteien beigetreten.