Eilmeldung

Eilmeldung

Szenen einer schwierigen Beziehung zwischen Gazprom und der EU und wie Google die Karten neu mischt

Sie lesen gerade:

Szenen einer schwierigen Beziehung zwischen Gazprom und der EU und wie Google die Karten neu mischt

Schriftgrösse Aa Aa

Seit Jahren versucht Europa, seine Gasimporte zu diversifizieren, vor allem aus Russland.

Vor kurzem hat die EU den von der Europäischen Kommission vorgestellten Plan einer Energieunion gebilligt. Es geht um Infrastrukturprojekte zur Verbindung der europäischen Energienetze, den Übergang zu erneuerbaren Energien und mehr Transparenz in den Versorgungsverträgen.

Während Brüssel an einer geringeren Abhängigkeit von russischem Gas arbeitet, will Gazprom, seine Abhängigkeit vom Transitland Ukraine reduzieren.

In Business Line schauen wir uns die Abhängigkeit der EU von russischen Gas an und Gazproms Vertrauen auf die Exporte nach Europa. Könnten die beiden ohne einander leben?

IT schließlich widmet sich dem “Mobilegeddon”. So heißt der Tag der jüngsten Änderung am Google-Suchalgorithmus. Ab dem 21. April bekommen “Mobilfreundliche” Web-Seiten einen Schub in den Suchergebnissen auf Smartphones. Umgekehrt landen Websites, die auf kleineren Bildschirmen nicht so gut aussehen, unter “ferner liefen”…