Eilmeldung

Eilmeldung

ESC 2015: Estnisches Duo verzaubert mit schlichtem Song

Sie lesen gerade:

ESC 2015: Estnisches Duo verzaubert mit schlichtem Song

Schriftgrösse Aa Aa

Das hat noch kein Lied vorher geschafft: Mit 79 Prozent Stimmanteil hat das estnische Duo Elina Born und Stig Rästa den Vorentscheid zum Eurovision

Das hat noch kein Lied vorher geschafft: Mit 79 Prozent Stimmanteil hat das estnische Duo Elina Born und Stig Rästa den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest im eigenen Land gewonnen. Stig Rästa ist ein berühmter Song-Schreiber in Estland – bereits achtmal nahm er an dem estnischen Vorentscheid teil. Vor drei Jahren entdeckte er Elina Born durch ihren Youtube-Kanal.

Meinung

Wir werden nichts gigantisches machen, keine großen Überraschungen, denn der Song selbst ist schlicht und einfach nur schön und wir wollen damit punkten.

Den ESC-Song “Good-bye to Yesterday” schrieb er bereits vor einigen Jahren: “Das Lied ist zeitlos. Man hat nicht das Gefühl, dass das Lied dieses Jahr oder vor zehn Jahren geschrieben wurde und es bleibt hoffentlich weitere zehn Jahre aktuell. Deshalb passt es zum ESC, wir wollten nicht so etwas wie Dubstep oder etwas was gerade In ist oder Drum and Bass oder so etwas machen. Es sollte eine Art zeitloses Lied sein.”

Noch stehen nicht alle visuellen und choreografischen Elemente für ihren Auftritt fest. Der 20-jährigen Sängerin ist das aber egal. Sie hofft die Herzen der Zuschauer vor allem mit der Schönheit und Schlichtheit ihres Liedes zu erobern: “Es bleibt schlicht. Wir werden nichts gigantisches machen, keine großen Überraschungen, denn der Song selbst ist schlicht und einfach nur schön und wir wollen damit punkten.”

Doch auch für Stig und Elina heißt es: Zuerst muss das Halbfinale überstanden werden. Ob “Goodbye to Yesterday” auf die große Finalbühne nach Wien kommt entscheidet sich am 19 Mai.