Eilmeldung

Eilmeldung

ANZAC Day -- Australien und Neuseeland ehren die Kriegstoten von Gallipoli

Kurz vor Sonnenaufgang haben auf der Gallipoli-Halbinsel in der Türkei die Gedenkfeiern für eine der blutigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs

Sie lesen gerade:

ANZAC Day -- Australien und Neuseeland ehren die Kriegstoten von Gallipoli

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor Sonnenaufgang haben auf der Gallipoli-Halbinsel in der Türkei die Gedenkfeiern für eine der blutigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs begonnen. In Anwesenheit des britischen Thronfolgers gedachten Tausende Besucher aus Australien und Neuseeland ihrer mehr als 11.000 Landsleute, die in der Schlacht von Gallipoli ums Leben gekommen waren. Mit traditioneller Maori-Musik wurden die gefallenen Ureinwohner Neuseelands geehrt.

Mehr als 70.000 Soldaten aus Australien und Neuseeland nahmen an der Schlacht auf der Halbinsel nördlich der Dardanellen teil und ANZAC-Day, der Tag des Australisch-Neuseeländischen Armeekorps, gilt dort als einer der wichtigsten Nationalfeiertage.

Mit der Invasion versuchten die Alliierten den Seeweg zum Schwarzen Meer unter ihre Kontrolle zu bringen. Sie scheiterten an dem verlustreichen Widerstand der Truppen des Osmanischen Reiches.

Auch in Australien und Neuseeland kamen Tausende zu den Gedenkfeiern zum ANZAC Day. Die Schlacht von Gallipoli war die erste Militärkampagne, an der sich die beiden Länder als unabhängige Staaten beteiligten.