Eilmeldung

Eilmeldung

The Corner: Bayern, ManU und ein trauriges Jubiläum

Hinter dem FC Bayern liegt eine denkwürdige Woche. Erst gewann Pep Guardiolas Team die Fanherzen mit seiner Leistung bei der Champions League und

Sie lesen gerade:

The Corner: Bayern, ManU und ein trauriges Jubiläum

Schriftgrösse Aa Aa

Hinter dem FC Bayern liegt eine denkwürdige Woche. Erst gewann Pep Guardiolas Team die Fanherzen mit seiner Leistung bei der Champions League und dann holten die Mannen zum 25. Mal die deutsche Meisterschaft. Deutlich mieser ist die Stimmung dagegen bei Fans und Spielern von Manchester United.

Bayern mal wieder Meister, ManU steckt fest
Es war zwar kein bayrisches Schützenfest, aber Sieg ist Sieg, und dank einem späten Tor von Weltmeister Bastian Schweinsteiger bezwangen die Bayern Hertha BSC mit 1:0. Die Bayern waren mit 15 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und mussten sich nur die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Wolfsburg mitansehen. Die Gladbacher gewannen gegen die Mannschaft aus VW-Hausen, den Hauptgewinn strichen allerdings die Bayern ein: Die wurden dadurch vorzeitig deutscher Meister.

Manchester United hinwiederum hatte im vorigen Spiel gegen Chelsea verloren und wollte nun mit einem Sieg gegen Everton auf den zweiten Platz vorrücken. Doch daraus wurde nichts. Das Team von Louis van Gaal musste sich am Ende mit 0:3 vom Platz schleichen. Damit steckt United weiter hinter Chelsea, ManCity und Arsenal fest.

UP&DOWN: Die Gewinner und Verlierer der Woche
Hoch geht es für den FC Bayern München. Sie sind nicht nur mal wieder deutscher Meister, sondern haben nach dem verlorenen Champions League Hinspiel gegen Porto das Rückspiel überragend gewonnen.

Hoch geht es auch für den FC Dnipro: Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat es der ukrainische Club ins Halbfinale der Europa League geschafft, mit einem 1:0 gegen Brügge.

Und auch Turin bekommt einen grünen Pfeil nach oben. Zum ersten Mal seit 20 Jahren hat der FC Turin das Derby gegen den ewigen Rivalen Juventus gewonnen.

Abwärts dagegen: Olympique Marseille. Die Südfranzosen kassierten jetzt in der Ligue 1 die vierte Niederlage in Folge, 3:5 hieß es am Ende gegen Lorient.

Blick in die Vergangenheit: Sambias Nationalmannschaft bei Absturz ausgelöscht
Am 27. April 1993 sorgte die Nachricht eines Flugzeugabsturzes für weltweite Bestürzung. Vor der Küste Gabuns stürzte eine sambische Militärmaschine in den Atlantik. Alle 30 Insassen kamen ums Leben, unter ihnen 18 Spieler der Fußballnationalmannschaft Sambias. Die Ermittlungen ergaben, dass die Maschine vor dem Start technische Probleme hatte.

Das Flugzeug, eine de Havilland Canada DHC-5, sollte die Fußballer zum WM-Qualifikationsspiel in den Senegal bringen. In Gabuns Hauptstadt Libreville legte die Besatzung einen Tankstopp ein. Kurz nach dem Start fing das linke Triebwerk an zu brennen, die DHC-5 stürzte ab.

Einzig der Kapitän der Mannschaft, Kalusha Bwayla, entkam dem Unglück, weil er, der damals in den Niederlanden spielte, einen anderen Flug organisiert hatte.

Unsere Tipp: Wir könnten uns irren
Während in Deutschland das Rennen um die Meisterschaft geklärt ist, wird in den anderen europäischen Ligen noch emsig gekämpft. Hier sind unsere Tipps für einige der wichtigsten Spiele des kommenden Wochenendes. Tippen Sie mit auf unseren Seiten bei den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #TheCornerScores.

Wir sagen, dass Bayer Leverkusen dem Dominator Bayern München immerhin ein 1:1 abtrotzen kann. Auch Sevilla und Real Madrid trennen sich unserer Ansicht nach 1:1. Juventus besiegt Fiorentina mit 2:0 und Nantes unterliegt PSG 0:2.

Eitler Fußballsänger
Unser unterhaltsames Fußballvideo stammt diesmal von PSV-Verteidiger Karim Rekik. Der hat bei der Feier zur Meisterschaft einen neuen Hit erfunden, dessen Text einzig aus seinem eigenen Namen besteht. Wenn Sie ein lustiges Video finden, schicken Sie es uns unter dem Hashtag #TheCornerBloopers.