Eilmeldung

Eilmeldung

Indonesien lässt acht Todeskandidaten hinrichten - Philippinerin nicht erschossen

Trotz weltweiter Proteste hat Indonesien die Todesurteile gegen acht der verurteilten Drogenschmuggler vollstreckt, das berichten lokale Medien unter

Sie lesen gerade:

Indonesien lässt acht Todeskandidaten hinrichten - Philippinerin nicht erschossen

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz weltweiter Proteste hat Indonesien die Todesurteile gegen acht der verurteilten Drogenschmuggler vollstreckt, das berichten lokale Medien unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Die Erschießung einer philippinischen Todeskandidatin wurde in letzter Minute gestoppt. Eine Frau, die verdächtig wird, sie als Drogenkurier rekrutiert zu haben, habe sich kurz zuvor der Polizei gestellt, so die Staatsanwaltschaft. Bei den Hingerichteten handelt es sich um einen Indonesier, einen Brasilianer, zwei Australier und vier Nigerianer.

Die Regierungen der Verurteilten hatten in den vergangenen Wochen vergeblich Gnadengesuche gestellt. Die 30 Jahre alte Philippinerin sei ohne ihr Wissen als Drogenkurierin missbraucht worden, so das Argument ihrer Verteidigung. Aktivisten in Manila demonstrierten für ihre Begnadigung.