Eilmeldung

Eilmeldung

Elektronische Schleuser zweigen Ryanair-Millionen ab

Sie lesen gerade:

Elektronische Schleuser zweigen Ryanair-Millionen ab

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 4,5 Millionen Euro sind auf nicht legale Art und Weise
von einem Konto der Billigfluggesellschaft Ryanair verschwunden. “Ryanair bestätigt, dass eine betrügerische Überweisung über eine chinesische Bank von letzter Woche untersucht wird”, so die Fluggesellschaft.

Eine These: Die Gelder seien eingefroren worden und würden in Kürze zurückgezahlt.

These Nummer zwei: Ryanair nutzt Dollars, um Treibstoff für die Flugzeuge zu kaufen – diese Mittel sind laut Medienberichten (Irish Times) Ziel illegaler eletronischer Transfers gewesen.

Die Billigfluglinie kommt auf 90,5 (2014/15) Millionen Passagiere und rund 5 Milliarden Euro (2013) Umsatz pro Geschäftsjahr.

su mit Reuters